Machtübernahme dank Hollywoodgate 

Nach dem Rückzug der Amerikaner können die Taliban deren Waffen übernehmen. Denn aufgrund dieses Rückzugs liefert nun eine Basis namens Hollywood Gate Grundlagen für ihre Machtübernahme. Folglich bis an die Zähne bewaffnet betreten die Taliban das Terrain.

Aufrüttelnd zeigt der Film, wie rasant es die Taliban geschafft hatten, die Macht zu übernehmen. Daraufhin haben die Taliban während ihrer Besatzung weiterhin bestehen können und scheinen von verhältnismässig vielen Afghanen akzeptiert zu werden. Dies offensichtlich auch anhand der Tatsache, dass sich durch die Geschehnisse bedingt, eine Art Stabilität ergab.

Dies eine Interpretation von mir:
Vermutlich vermittelt diese eigentümliche Stabilität einem nicht zu unterschätzenden Teil der Bevölkerung in dessen Not ein Gefühl von Sicherheit und Halt.

Ibrahim Nash’at`s Finesse:
Durch eingebettetes Filmemachen zeigt Ibrahim Nash’at die Schaltzentrale der Taliban und ihre Entwicklung zum mächtigen Militärregime.

Nach einem Berichterstatter des ZFF:
“Eine solche Antipropaganda hat man in dieser Form noch nicht sehen können.”

Auch dieser Film am ZFF legt eine Sicht auf die jüngsten Ereignisse in Afghanistan offen.
Wie die Zukunft der Touristik in Afghanistan aussehen wird, ist uns ziemlich unklar. Doch jeder Beitrag zu Afghanistan kann ein Schritt auf dem Weg zum Frieden hin bedeuten. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert